Ist Fatigue (Erschöpfung) immer gleich?

Eine als Fatigue bezeichnete anhaltende sehr starke Erschöpfung kann in verschiedene Arten eingeteilt werden, beispielsweise in eine mentale und eine körperliche Erschöpfung. D. h. ob sich jemand mental erschöpft fühlt und nicht in der Lage ist, sich zu konzentrieren oder zu fokussieren oder ob sich seine Muskeln sehr schwach und müde anfühlen.

Wie hängt Fatigue (Erschöpfung) mit Muskelerkrankungen zusammen?

Fatigue (Erschöpfung) kann bei einer Vielzahl von Muskelerkrankungen auftreten und zahlreiche Ursachen haben. Menschen mit Muskelerkrankungen können an verschiedenen Formen der Erschöpfung leiden, insbesondere Muskelermüdung als direkte Folge Ihrer Erkrankung.

Muskelermüdung ist das Gefühl, dass ein Muskel bei Belastung nicht in der Lage ist, so viel Kraft zu produzieren oder so lange zu arbeiten, wie er müsste. Fachärzte untersuchen die Muskulatur auf eine bestehende Schwäche und Ermüdung, wenn ein Verdacht auf eine Muskelerkrankung besteht. Um zu erfahren, wie sich eine Schwäche und Ermüdung der proximalen Muskeln äussern können, lesen Sie hier mehr über die Symptome von Muskelerkrankungen.

Neben der Muskelermüdung können Muskelerkrankungen weitere Formen der Fatigue (Erschöpfung) hervorrufen So können beispielsweise die Muskeldystrophie Becker und der Morbus Pompe zu Atemaussetzern im Schlaf führen, ein Problem, das durch Atemschwierigkeiten im Liegen verursacht wird. Als Folge können sich Betroffene träge, apathisch und sogar depressiv fühlen und an durch Schlafapnoe bedingten Kopfschmerzen leiden.

Was könne Symptome der Fatigue (Erschöpfung) sein? Zu den Beispielen, wie Fatigue (Erschöpfung) Menschen mit Muskelerkrankungen beeinträchtigen kann, gehören die Folgenden:

  • Tagesschläfrigkeit
  • Ständiges Gefühl von Erschöpfung
  • Schwächegefühl
  • Schlechter Schlaf
  • Morgendliche Kopfschmerzen
  • Unfähigkeit, sich wiederholende Tätigkeiten durchzuführen

Fatigue (Erschöpfung) ist ein häufiges und weit verbreitetes Symptom mit einer Vielzahl möglicher Ursachen. Die Wahrscheinlichkeit einer zugrundeliegenden Muskelerkrankung ist gering, da Muskelerkrankungen als selten eingestuft werden. Sie sollten jedoch mögliche Bedenken mit Ihrem Arzt besprechen. Es kann hilfreich sein, Ihre Symptome zu beobachten und vor Ihrem Arzttermin zu überlegen, wie Sie am besten an das Gespräch mit Ihrem Arzt herangehen.

Neugierig auf Ihre Symptome

Ihre Symptome überprüfen

Zurück zu alle SymptomeSeite ausdrucken

 

Liste der Symptome

Sehen Sie sich einige der Symptome von Muskelerkrankungen genauer an und erfahren Sie mehr über die verschiedenen Ausprägungen der Symptome.

Erstellen Sie Ihren individualisierten Symptombericht

Ihre Symptome zu verstehen und zu erfassen, wie diese möglicherweise zusammenhängen, kann ein wichtiger Bestandteil der Zusammenarbeit mit Ihrem Arzt bei der Erarbeitung einer Diagnose sein.

Nutzen Sie unseren Fragebogen, um für Sie relevante Informationen zu finden. Erstellen Sie daraus Ihren individualiserten Symptombericht, den Sie als Grundlage für Ihren Arztbesuch nutzen können.

Start